ANNA VAN DEN HÖVEL - BIRDVIEW   
24.09.2021 - 27.11.2021

Ausstellungen

 Anna van den Hövel


24.09.2021 - 27.11.2021 


Aufgewachsen in Menorca, der Alpenlandschaft Österreichs und München, entstand früh der Drang, die Welt zu erkunden und zu erleben. Auf ihren Reisen sammelte die neugierige Entdeckerin geistige Momentaufnahmen, die noch heute mit tiefen Emotionen verwurzelt sind. Ihre Eindrücke sind aber keine naturgetreuen Landschaftsmalereien. Anna van den Hövel möchte dem Betrachter mehr mitgeben. Sie verbindet den Schaffensprozess mit ihrer eigenen individuellen Wahrnehmung der Welt.


Ausdrucksstarke und unkonventionelle Techniken kommen zum Einsatz. Durch Schichtung und Vermengung kreiert sie eine Collage und kombiniert Acryl, Pigmente, Lack und Materialien wie Sand, Erde oder Mörtel, um die Bilder in ihrem Kopf Wirklichkeit werden zu lassen.


Durch die Reihe „Birdview“ erhalten wir einen überraschend neuen Blick auf unseren Planeten. Die Vogelperspektive lässt Motive kleiner und unbedeutender wirken. Erst die Kombination aus Farben, Formen und Materialien bietet uns einen Spielraum, um Gebäude, Objekte und Landschaften wahrzunehmen.








Vergangene Ausstellungen




Vergangene Ausstellungen


Zurück zur Übersicht

05.09.2021

EL BOCHO

El Bocho


07.08.2021 - 04.09.2021


El Bocho, geb. 1978, ist Streetart Künstler und international bekannt. Vorwiegend in der Nacht lässt er seine Werke an den unterschiedlichsten Orten mit dem Stadtbild verschmelzen. Die Ideen von El Bocho entstehen zunächst einmal in seinem Atelier. Er bringt seine Spraykunst nicht direkt auf den Untergrund, sondern verwendet Pack- oder Plakatpapier. Diese farbigen Bilder werden dann ähnlich wie bei einem Plakat auf die Häuserfassaden geklebt. Mit der Zeit verändert sich diese Tape-Art und Witterungseinflüsse greifen das Papier an, das Kunstwerk ändert sich also im Laufe der Zeit im urbanen Raum.



Seine Motive sind meist junge Frauen, die, so scheint es, direkt Blickkontakt mit dem Betrachter herstellen. Sie spiegeln Themen der Gegenwart wider, es entsteht ein Dialog zwischen Künstler, seiner Urban-Art und dem Betrachter.



Im Laufe der Jahre haben seine Werke nun auch Einzug in geschlossene Räume - privat oder öffentlich - gefunden. Auf Leinwand, Papier, Holz oder auch als Skulptur kann nun jeder die urbane Stimmung mit nach Hause nehmen.



Zurück zur Übersicht